Wie macht METRO das eigentlich?

|

Produktionszeiten von mehreren Monaten, personalintensive Prozesse und hohe Materialkosten rücken die klassische Printwerbung immer wieder auf die Prüfwaage. Für den Handel sind Printmedien jedoch nach wie vor eines der effektivsten Werbemedien – trotz zunehmender Digitalisierung. Unsere Briefkästen – sei es privat oder im Büro – halten täglich mehrere Prospekte und Kataloge der großen Handelskonzerne für uns bereit. Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie die das eigentlich machen?

Zum Beispiel Metro: Metro Cash & Carry zählt zu den führenden Unternehmen im Selbstbedienungsgroßhandel. Wöchentlich erscheinende Prospekte mit 50 regionalen Ausprägungen, bis zu 5 Zielgruppen in jedem Termin plus saisonale Kampagnen und Schwerpunktthemen werden regelmäßig durch den Konzern erstellt und versendet. Das sind rund 2.000 Seiten je Monat! Der Aufwand muss doch enorm sein, denken Sie? Stimmt! Aber mit dem richtigen Partner an der Seite, effizienten Prozessen und professionellem Projektmanagement durchaus machbar.

Und es lohnt sich! Denn durch strategische Werbung und die gezielte Platzierung von Produkten in Katalogen und Prospekten können Sie Ihren jeweiligen Produktabsatz um bis zu 50% steigern! Die RS Media Group unterstützt METRO Cash & Carry bereits seit über fünf Jahren bei der Erstellung der umfangreichen Produktion ihrer Werbemittel. Von Beilagen und Ordersatz über Zielgruppenkataloge, Anzeigen und POS-Materialien bis hin zu Outdoor, Online und Newsletter. Das Team der Marketing Services der RS begleitet den gesamten Produktionsprozess: Von der Seitenverplanung, Musterung, Konzept über Text- und Bildproduktion, Bildbearbeitung und Datenmanagement bis hin zur Realisierung der einzelnen Medien.

Dabei lobt Patrick Szeili, Hauptabteilungsleiter Sales & Marketing, METRO Cash & Carry Deutschland GmbH, vor allem die hohe Qualität und Flexibilität der RS-Mitarbeiter. Um eine möglichst enge Zusammenarbeit zu ermöglichen, wurde zunächst eine Inhouse-Unit am Düsseldorfer Standort, gefolgt vom Standort in Wien, aufgebaut.
Ein wichtiger Schritt, um Durchlaufzeiten und Kosten zu reduzieren, war die Optimierung der Prozesse. Die komplette Kommunikation der Werbemaßnahmen in den zentralen Bereichen und den Märkten wurde neu aufgesetzt. Die Produktionszeit der einzelnen Werbemittel konnte dadurch um bis zu 40% reduziert werden.

Dies birgt neben der Kostenreduktion vor allem den Vorteil, dass Werbeartikel deutlich später festgelegt werden können und so kurzfristig auf das Marktgeschehen reagiert werden kann. Daniela Stührmann, Head of Customer Orientation, METRO Cash & Carry Deutschland GmbH, betont: „Für uns ist es sehr wichtig, dass im Tagesgeschäft alle Prozessschritte reibungslos ablaufen. Deswegen sind wir sehr froh, einen Partner wie die RS Media Group an unserer Seite zu haben.“
Gemeinsam mit der RS arbeitet sie an der kontinuierlichen Optimierung des Werbeprozesses. So ermöglichte beispielsweise die Einführung des Druckdatenportals weitere Einsparungen. Die zentrale Nutzung und Aufbereitung der Daten für sämtliche Medien reduzierte die Kosten und die Time-to-Market weiter. Verkaufspreise können nun wesentlich später festgelegt und besser auf aktuelle Gegebenheiten abgestimmt werden.

Die langjährige Kundenbeziehung zu METRO als auch die kontinuierliche, gemeinsame Optimierung der Prozesse bestätigen das Leistungsspektrum der Marketing Services der RS Media Group AG: Kompetenz und Service entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Sie möchten mehr über die Werbemittelproduktion bei METRO Cash & Carry erfahren? Dieser kurzweilige Film gibt Einblick.

 

Werbemittelproduktion bei METRO

 

 Blicken Sie hinter die Kulissen! Fotos vom Dreh entdecken Sie hier.